Kindertagesstätte Michaelis

Kinderlachen ist die Musik der Zukunft.

1485156949.xs_thumb-
1490600656.medium_hor

Bild: Grüne Gruppe

Unser neues Hochbeet

Bei einer Ausschreibung des „Round Tables“ haben wir ein Hochbeet gewonnen. Am letzten Samstag (25.03.2017) war es endlich soweit, unser Hochbeet wurde aufgebaut.

Die Kinder können jetzt das Pflanzen, Wachsen und Ernten live mit erleben und erfahren wie z.B. Gemüse entsteht.

An diesem schönen sonnigen Tag wurde auch für das leibliche Wohl gesorgt. Die Kinder der Gruppe haben am Freitag einen Kuchen gebacken und Thomas, unser Koch hat eine leckere Gulaschsuppe gekocht!

Danke an die Männer vom Round Table und an Lukes Papa Olaf!



Die Grüne Gruppe

1479821161.xs_thumb-
Tennisprojekt

1490272324.medium_hor

Bild: Blaue Gruppe

1376056239.xs_thumb-
Fasching am Rosenmontag (27.02.2017)

 

Die Kinder waren verkleidet als Elsa, Anna, Pirat, Spiderman, Clown,

Hulk, Indianer, und, und, und …

 

Nach dem Kreis in der Halle gab es in jeder Gruppe Frühstück und danach verschiedene Angebote:

- In der gelben Gruppe wurde eine Faschingsgeschichte vorgelesen und Fruitloopsketten gefädelt.

 

-In der grünen Gruppe haben die Kinder Muscheln gesucht und durften sie behalten.

 

-In der blauen Gruppe konnten die Kinder Glitzerspiralen ausschneiden.

 

-In der roten Gruppe wurden Masken gestaltet.


- In der Halle hatten die Kinder Zeit zum tanzen, toben und spielen.

 

Es war ein richtig schöner Tag!





1488371028.medium

Bild: Blaue Gruppe

1485156949.xs_thumb-

Besuch der Grünen Gruppe im SEALIFE in Hannover

Fasching stand vor der Tür und die Kinder haben mehrheitlich entschieden, dass in diesem Jahr der Gruppenraum in eine „Unterwasserwelt“ verwandelt werden soll.

Es wurden eifrig allerlei Meerestiere gemalt und gebastelt und in Gemeinschaftsarbeit entsteht ein riesiger Seestern.

Was lag da näher als diese Meerestiere mal im Original bestaunen zu können? Da wir noch genügend Geld in der Gruppenkasse hatten, konnten wir uns diesen besonderen Ausflug leisten. Die Kinder waren ganz aufgeregt, denn sie wissen, dass es da einen echten Hai zu sehen gibt.

Am  Mittwoch, den 22.02. ist der erste Teil der Gruppe und am Freitag, den 24.02. der zweite Teil der Gruppe zum SEALIFE gefahren.

Im SEALIFE  angekommen teilten wir uns in Kleingruppen auf und bewunderten die Farbenpracht der Meeresbewohner.

Besonders  der Clownfisch  wird aufgeregt als „NEMO !“begrüßt.

Auch die Rochen im großen, nach oben offenen Becken begeisterten und der  Oktopus erinnerte die Kinder an das Buch „ Der Regenbogenfisch".                

Im Regenwaldbereich gab es seltene Tiere zu entdecken, unteranderem einen kleinen blauen Frosch und ein großes Krokodi.

Dass es blaue Seesterne gibt haben wir bisher nicht gewusst.

Auch die Quallen sehen wunderschön aus und es gab lustige „Würmer“, die ihre Köpfe aus dem Sand recken.

Und dann der Höhepunkt: Wir gingen durch einen  Glastunnel und über uns schwammen echte Haie und eine riesige Wasserschildkröte!

Am Ende des Rundgangs wartete noch ein freundlicher Mitarbeiter an den „Fühlbecken“. Wir durften lebende Muscheln, Seesterne und Garnelen berühren und staunen, wie sich ein Haiei anfühlt!

Man kann gar nicht alles aufzählen was wir erlebt hatten! Es war ein spannender Ausflug der uns allen Spaß gemacht hat und viele ungewöhnliche  Erfahrungen ermöglicht hat.


1488368101.medium

Bild: Grüne Gruppe

Profile-small

Müllsammelaktion der Gelben 

Eigentlich wollten die Kinder der Gelben Gruppe einen Spaziergang zum Ententeich machen.
Dabei stellten Sie fest, das ganz viel Müll wie zum Beispiel Glas, Plastik, Alufolie und noch Vieles mehr am Wegrand und in den Sträuchern lag, obwohl dort viele Mülleimer aufgestellt sind.
Da die hungrigen Enten in der nähe des Abfalles nach Futter suchen, beschlossen wir die Abfälle aufzusammeln und in die dafür vorgesehenen Mülleimer zu entsorgen.
Die Großen und Kleinen der Gruppe waren erschrocken, wie viel Müll in der Natur herumlag.
Wir haben darüber Gesprochen und beschlossen beim nächsten Spaziergang einen Müllbeutel mitzunehmen um herumliegenden Abfall einsammeln zu können.
1484036183.medium

Bild: Ententeich

1483526185.xs_thumb-
Seit dem 02.Januar 2017 sind wir wieder da.
Alle Krippenkinder und Mitarbeiter der Bärengruppe begrüßen
Euch/ Sie im neuen Jahr.
Es wird wie immer viel gelacht,
denn dies ist Arbeit, die uns Freude macht.
1483527168.medium

Bild: Krippe

1376056239.xs_thumb-

Jahresplanung 2017

Dokument: Jahresplanung_2017.doc (DOC)
1376056239.xs_thumb-

Der Nikolaus kam in die KITA

Der Nikolaus kam in der Nacht zum 6.12 in die Kita und hat Fußspuren hinterlassen. In jeder Gruppe stellte er einen Sack auf den Bauplatz. Gespannt wurde der Sack geöffnet und jede Gruppe erhielt Mandarinen, Nüssen und ein Päckchen zum auspacken. In der Grünen Gruppe haben die Kinder das Spiel "Mein erster Obstgarten" ausgepackt. Einige wollte das Spiel gleich ausprobieren.




Grüne Gruppe

Bild: Grüne Gruppe

1376056239.xs_thumb-

Zirkusprojekt der GRÜNEN  Gruppe


Viel Spaß hatte die Grüne Gruppe bei der Uraufführung ihres Zirkusprojektes vor den Kindergartenkindern. Die Vorstellung für die Eltern der Grünen Gruppe war 2 Wochen Später.
Große Aufregung vor der Halle: Die Musik beginnt und die Erzieherinnen und Kinder warten auf ihren Einsatz. In wochenlanger Vorbereitung wurde für die Zirkusvorstellungen geübt, es wurden Eintrittskarten angefertigt und Dekoration und Requisiten organsiert.
Die Pferdedressur war der erste Programmpunkt in der Manege. In bunter Reihenfolge traten Artisten, Zauberer, Raubtiere und Clowns auf. Selbst die kleinsten machten mit ein bisschen Unterstützung mit und zeigten bei der Menschenpyramide oder beim Sprung durch den Feuerreifen, was sie sich schon alles zutrauen.


Grüne Gruppe
1481019010.medium

Bild: Grüne Gruppe

1479821161.xs_thumb-

                                   St. Martin

Vor vielen hunderten Jahren, lebte in einem fernen Land ein Mann namens Martin. Er ,wie schon sein Vater, ein Soldat und lebte mit den anderen Soldaten der Stadt in einem großem Haus. Eines kalten Wintertages sollte Martin eine Botschaft in die nächste Stadt bringen.                                                                                                     Er ging zu seinem Pferd in den Stall und machte es zum Ausritt bereit. Vor der Tür des Stadttores, begegnete ihm ein Bettler. Der Bettler fror, denn er saß im Schnee halb nackt, nur in Lumpen bekleidet, am Wegesrand.

Als der Bettler sah, dass St. Martin vor Ihm anhielt, sprach er zu ihm:                         "Hab Kleider nicht hab Lumpen an.                                                                                Oh Hilf mir doch in meiner Not,                                                                                       sonst ist der bittere Frost mein Tod."

St. Martin hatte Mitleid mit dem armen Mann, nahm seinen großen warmen Mantel und teilte Ihn mit seinem Schwert entzwei. Eine Hälfte davon schenkte er dem Bettler und die andere Hälfte behielt er für sich.                                                                              Dankbar nahm der Bettler den Mantel an und bevor er sich bedanken konnte, ritt St. Martin auch schon weiter.

Als er nachts schlief, erschien Ihm im Traum Jesus.                                                      An dem halben Mantel, den er trug, erkannte St. Martin in Ihm den armen Bettler. Jesus sprach:                                                                                                             "Was du diesem Bettler gegeben hast, das hast Du mir gegeben."

1479825015.medium

Bild: Gruppenraum der Blauen

Weitere Posts anzeigen