Kindertagesstätte Michaelis

Kinderlachen ist die Musik der Zukunft.

Profile-small

Eiszeit

Der gesamte Januar stand in der gelben Gruppe unter dem Motto "Eiszeit".
Wir haben viele verschiedene Phänomene in der Gruppe untersucht, einfach um gemeinsam zu schauen, was mit Eis möglich ist. Und weil das Wetter so wechselhaft war und es an einigen Tagen frostig und an anderen wieder sonnig war, konnten wir tatsächlich auch Schneemänner bauen!
Das hat allen sehr viel spaß gemacht und auch wenn die Schneemänner nicht lange da waren, war es schön, sie anzusehen!
In der Gruppe fanden von Zeit zu Zeit Experimente statt. Wir haben so zum Beispiel eine Wanne mit warmen und eine mit eiskaltem Wasser ( samt Eiswürfel ) gefüllt und jeweils eine Plastikflasche mit einem übergestülpten Luftballon hinein gestellt.
Was konnten die Kinder beobachten?
Beim eiskalten Wasser blieb die Flasche so wie sie ist, weil die Luft in der Flasche so kalt war, das sie sich ganz eng aneinander gekuschelt hat.
Im warmen Wasser aber ging es der Luft so gut, dass sie sich weit auseinandergezogen hat, um sich zu verteilen- der Luftballon wurde größer, weil die Luft dann im warmen Wasser mehr Platz braucht.
Das war alles sehr spannend.
Auch das wir aus dem Schnee ein Iglu gebaut haben. In dieses Iglu haben wir ein Teelicht gestellt, es angezündet und geschaut, was passiert. So haben wir die kalte Jahreszeit mit spannenden Aktionen an uns vorbei ziehen lassen und freuen uns, wenn es bald wieder wärmer wird.
1519230871.medium

Bild: Gruppenraum

Profile-small

Die Sternensänger machen Halt in der MichaelisKita

Am Anfang des noch frischen neuen Jahres (05.01.2018) waren die Sternensänger bei uns in der KiTa zu besuch.
Wir waren in diesem Jahr der erste Stopp der Gruppe und haben uns ganz gemütlich alle Zusammen in der Halle versammelt, um den Liedern zu lauschen.
Sternensänger sammeln jedes Jahr eine Geldspende in Fallerslebener Kitas und anderen Einrichtungen. Auch wir als Michaelis KiTa und viele Kinder selbst haben dieses Jahr für einen guten Zweck gespendet und sich über die Lieder gefreut.
Zum Abschluss gab es dann das Segenlied und einen neuen "20*C+M+B*18" -schriftzug für unsere Eingangstür. Dieser Segensspruch kommt aus dem lateinischen und steht für "Christus Mansionem Benedicat". Das wiederum bedeutet "Christus segne dieses Haus".

Bild: Halle

1513680084.xs_thumb-

Adventszeit in der Krippe

Auch für uns und unsere unter 3-jährigen Kinder in der Krippe ist die Adventszeit etwas Besonderes. Mit vielfältigen Aktionen stimmen wir uns auf das Weihnachtsfest ein und da ist für alle etwas dabei:
  • Kränze binden für und mit allen interessierten Eltern mit Florian Schneck
  • Kamishibai - "Geschichten zum Advent und Weihnachten mit Emma und Paul"
  • Nikolaus und sein großer schwerer Sack
  • Basteln von Tannenbaumschmuck
  • Die Weihanchtsgeschichte und das Lied "Wißt Ihr was geschehen..."
  • Engel malen und drucken an die Fensterscheiben

1513764839.medium

Bild: Krippe Michaelis

1477864543.xs_thumb-

In der Weihnachtsbäckerei

 Was wäre die Adventszeit ohne dem frischen Duft von Plätzchen im Haus?

Für die Kinder der roten Gruppe gehört es jedes Jahr dazu, wenn die Adventszeit beginnt. Bevor die erste Kerze auf dem Adventskranz brennt, fragen alle, wann wir denn endlich Plätzchen backen und es erklingt aus dem Munde der Kinder das Lied „In der Weihnachtsbäckerei“.

Daher haben wir gemeinsam mit den Eltern und allen Kindern aus der Gruppe an jeweils zwei Tagen (einen Vormittag und einen Nachmittag) in der Vorweihnachtszeit Plätzchen gebacken. Die Eltern bereiteten unterschiedliche Teige vor und brachten alle benötigten Utensilien mit. Viel Freude bereitete uns das ausstechen der Plätzchen, dabei entstanden die unterschiedlichsten Formen (Sterne, Herzen, Tannenbäume und viele mehr) und Arten von Keksen. Danach kamen sie in den Backofen und wir konnten es kaum erwarten, bis wir mit dem verzieren beginnen durften. Hierbei gab es eine Menge zum Naschen. Dank der Eltern gab es unterschiedliche Streusel, Nüsse und Schokolasuren.

Doch am aller meisten haben wir uns auf die fertigen Plätzchen und das darauffolgende Essen gefreut, mmh lecker!

Bis heute erklingt der Gesang der Kinder, „In der Weihnachtsbäckerei, gibt‘s so manche Leckerei…“.

Die Rote Gruppe





Bild: rote Gruppe

1376056239.xs_thumb-

Unser Hochbeet

Im Kindergartenjahr 2016/2017 hat die blaue Gruppe an einer Verlosung von der Firma Massivhaus teilgenommen. Dafür musste ein Bewerbungsvideo gedreht und ein Bild gemalt werden. Ein Bild eines Schulanfängerjungen wurde eingeschickt, um für die Gruppe das Geld für ein Hochbeet zu gewinnen.

Wochenlang wurde im Internet abgestimmt, welche Kita den Hauptpreis gewinnt. Doch irgendetwas lief schief und es wurde geschummelt bei der Abstimmung. Die Firma Massivhaus hat überlegt wie der Gewinn verteilt werden kann. Somit haben wir 600 € als Gewinn erhalten.

Am Elternabend im neuen Kitajahr haben wir den Eltern davon berichtet und schnell hatten sich Väter gefunden, die ein Hochbeet für uns bauen wollten.

 

Und los ging es……

 

Seit November 2017 steht das fertige Hochbeet bei uns im kleinen Garten.

 

Wir möchten uns herzlich bei den Vätern für die Mühen und die viele Arbeit bedanken.

Wir sind begeistert über die Zusammenarbeit und das die Planung und Durchführung selbstständig funktioniert hat.

 

GROßEN DANK!!!!!

 

Die blaue Gruppe

1512917889.medium

Bild: Väter der blauen Gruppe/ Galerie öffnen

1513680084.xs_thumb-

Elternabend zum Thema Sprachentwicklung

Gemeinsam hatten wir einen schönen und lehrreichen Abend über die Sprachentwicklung von Kindern unter 3 bis zur 4- Jährigkeit.

Unsere Referentin, Frau Ilka Wiggers, arbeitet als Logopädin in der Sprachheil- KiTa in Detmerode.

Praktische und theoretische Inhalte wechselten mit interessierten Fragen von Eltern. Alle anwesenden Eltern erziehen ihre Kinder zweisprachig.





1512735601.medium

Bild: G

1518601430.xs_thumb-

Unser Ausflug in die Autostadt am 02.11.2017

 

Mit dem Stadtbus sind wir bis in die Innenstadt gefahren von dort aus konnten wir über die Brücke mit der Rollbahnfahren. Einige von uns hatten schon großen Hunger und wir haben erstmal gefrühstückt.  Anschließend sind wir in den Bereich gegangen, wo wir klettern und Auto fahren konnten. Das hat Spaß gemacht und dabei sind auch die tollen Fotos entstanden. Danach haben wir unsere Sachen geholt und haben für eine halbe Stunde das Außengelände erkundet. Auf dem Glockenspiel haben wir uns auf Weihnachten eingestimmt und versucht “ Alle meine Entchen“ zu spielen. Nach der vielen Bewegung war es Zeit für Pizza. Jedes Kind konnte seine Pizza selbst belegen. Salami, Mais, Erbsen und sogar Brokkoli konnte auf die Pizza gelegt werden.  Guten Appetit……

Dann sind wir wieder mit dem Bus zum Kindergarten gefahren, einige sind nach dem schönen Ausflug ganz schön müde geworden. Der Tag war sehr schön, wir hatten viel Spaß und haben viel erlebt.

 

Die blaue Gruppe



Bitte das erste Bild anklicken, dann öffnet sich ein Album.
1509701721.medium

Bild: blaue gruppe

1485156949.xs_thumb-

Rückblick auf unser Kartoffelprojekt

Im Frühling haben wir in unser neues Hochbeet 10 Kartoffeln gepflanzt, denn wir wollten gerne unsere eigenen Kartoffeln ernten. Andrea Buchholz hatte uns 2 Sorten Pflanzkartoffeln mitgebracht. Rote und gelbe Kartoffeln steckten wir gut verteilt in die Erde.  Jeden Tag mussten wir die Kartoffeln gießen und viel Geduld haben. Und nach einiger Zeit, konnte man langsam kleine Pflanzen wachsen sehen.

Nach dem Sommerurlaub waren die Kartoffelpflanzen so groß, dass sie schon aus dem Hochbeet bis auf die Erde reichten. Aber mit der Ernte mussten wir trotzdem noch ein paar Wochen warten. Ende August war es dann endlich soweit, wir konnten die Kartoffeln ernten.

Vorsichtig haben wir die Kartoffeln aus der Erde gegraben und wir waren ganz erstaunt, wie viele große Kartoffeln aus unseren 10 Pflanzkartoffeln gewachsen sind. Da die Kartoffeln sehr schmutzig waren, haben wir sie ordentlich gewachen.

Im Kreis haben wir uns die Kartoffeln genau angeschaut. Es waren große und kleine, dicke und dünne, rote und gelbe Kartoffeln. Nun wollten wir ganz genau wissen, wie viele Kartoffeln wir geerntet haben und wir haben die Kartoffeln gezählt Es waren 118 Kartoffeln. Ganz schön viele, fanden wir alle!

Jetzt haben wir überlegt, was wir aus den Kartoffeln alles machen können. Als erstes haben wir  Pommes gemacht und dazu selbstgemachten Ketch-up. Das war lecker!

Dann haben wir Kartoffelmarmelade gemacht, die fanden nicht alle so lecker.

Aber man kann noch viel mehr machen aus Kartoffeln. Wir haben Kartoffeldruck gemacht und ein Kartoffelbrot gebacken.

Die Schulkinder waren noch zur Kartoffelernte im Kleingartenverein eingeladen, wo sie auch einen großen Kürbis und anderes Gemüse geschenkt bekamen.

Im Kreis haben wir die Geschichte vom Kartoffelkönig gespielt und ein Kartoffelfingerspiel gemacht.

Es war sehr spannend zu sehen, was man mit Kartoffeln so alles machen kann!







1507540345.medium

Bild: Kamara grüne Gruppe

Profile-small
1507217517.medium_hor

Bild: Gruppenraum

Der Kartoffelkönig

Der Herbstanfang ist auch immer die schöne Zeit von Erntedank!
Auch neben den Feierlichkeiten zum Erntedankfest hören die Kinder der Gelben Gruppe viele Geschichten zum Thema, wie zum Beispiel:
* Geschichten von der Ernte,
* Geschichten vom Schenken und Geben und
* Geschichten vom Teilen.

Nach der Ernte unserer eigenen eingepflanzten Kartoffeln, starteten wir mit dem Einüben der Geschichte vom Kartoffelkönig.
Jeder von Ihnen wollte eine Rolle übernehmen. Nur das Problem, dass nur wenige Rollen zu vergeben waren musste gelöst werden. So beschlossen wir, jeden Tag die Rollen zu tauschen.
Die Großmutter mit der Brille, Hase Langohr, Igel Stachelfell, Hexe Tannenmütterchen sowie die armen Kinder und der Kartoffelkönig. Sie hatten viele Tage lang, ihren Auftritt in unseren Mittagskreis.

Es gehört ganz schön viel Mut dazu, anderen etwas vorzuführen. Jedoch haben die Kinder der Gelben Gruppe dieses super gemeistert.

Vor allem hatten alle Kinder eine menge spaß dabei.
Profile-small

Der Herbst, der Herbst, der Herbst ist da!

Pünktlich zum Herbstanfang fand auch unser Herbstfest statt.
Begrüßt wurden alle Groß und Klein in der Halle durch unsere Leitung Andrea Buchholz.
Nach einer kleinen Ansprache sangen wir gemeinsam ein Lied und schon durfte es los gehen.
In den einzelnen Gruppen gab es an diesem Tag zahlreiche und spannende Aktionen für die Großen und Kleinen Besuchern:
* Waffeln und Kaffee,
* Basteln einer Blume,
* Experimente,
* Bubblemania
* Schatzsuche und
* Glitzertattoo´s
Auch unser Förderverein der Kita half uns. Er sorgte während des Festes für unser leibliches Wohl. 
1507217136.medium

Bild: Kindergarten

Weitere Posts anzeigen