Michaelis Kindertagesstätte

Kinderlachen ist die Musik der Zukunft.

1376056239.xs_thumb-

Wir wünschen allen Familien eine besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Rutsch in das Jahr 2019!

1544596566.medium

Bild: wallpaper-gratis.eu

1547457761.xs_thumb-

Kreativtreffen des Fördervereins Kita Michaelis e. V.

Wann?
17.01.2019, 18:00 Uhr
Was?
Missing_medium
Bild:
Heute sprechen wir über die Jahresplanung und lassen das letzte Jahr Revue passieren. Was können wir besser machen? Welche Aktionen planen wir als nächstes? Alle Eltern der Kita Michaelis sind herzlich eingeladen sich zu beteiligen.
Wo?
Cafeteria der Michaelis Kita/Krippe
Berliner Straße 1
38442 Wolfsburg
1547457761.xs_thumb-

Förderverein Kita Michaelis e. V.

Seit dem 01. Dezember 2018 findet im Ehmener EDEKA Fechner eine Spendenaktion statt. Kunden haben die Möglichkeit den Wert ihres Leergut-Bons für den Förderverein des Kindergartens zu spenden. Gesammelt wird bis Ende März. Die Spenden kommen u.a. dem Ersatz des Piratenschiffes zu Gute.

1547456438.medium

Bild: https://www.google.com/imgres?imgurl=https%3A%2F%2Flookaside.fbsbx.com%2Flookaside%2Fcrawler%2Fmedia%2F%3Fmedia_id%3D106

1542176912.xs_thumb-

Der Förderverein der Michaelis Kita

 

Im November durfte sich jede Gruppe als große Überraschung etwas Besonderes von den Einnahmen unseres Fördervereins aussuchen:

 

- die rote Gruppe möchte Bausteine

- die blaue Gruppe hat sich einen Kaufmannsladen ausgesucht

- die grüne Gruppe wünscht sich Duplosteine

- die gelbe Gruppe Sanduhren und besondere Magnete zum Experimentieren

- die Krippe wünscht sich eine Rutsche

 

Wir Kinder aus der blauen Gruppe mussten etwas Geduld aufbringen, bis alles aufgebaut war.

Wir waren wirklich gespannt!

Aber dann konnten wir endlich mit unserem neuen Kaufmannsladen spielen. Besonders gut gefällt uns die Kasse, die sogar einen Scanner hat. Wir spielen jeden Tag mit dem Einkaufsladen und es macht uns wirklich Spaß.

Vielen Dank dafür, lieber Förderverein und an alle die ihn unterstützen.

1544597378.medium

Bild: Blaue Gruppe

1542176912.xs_thumb-

Unser Ausflug zum Weihnachtsmarkt nach Wolfsburg

 

Am 29.11.2018 sind wir mit dem Stadtbus in die Wolfsburger Innenstadt gefahren. Dort hat Familie Sterz uns die Geschichte von Lisa und den sieben Raben erzählt. Anschließend gab es einen Crépe mit Nutella und Kinderpunsch für jeden. Das Karussellfahren war danach noch ein Highlight.

 

Das alles ist ein Angebot, des Tourismusverbandes der Stadt Wolfsburger für Kindertagesstätten.

Bild: Blaue Gruppe

1535545593.xs_thumb-

Lebendiger Adventskalender

Am Nikolaustag fand der Lebendige Adventskalender zum ersten Mal in der Kindertagesstätte statt. Wir freuten uns, denn ca. 24 Erwachsene und etwa 15 Kinder kamen vorbei um mit uns zu singen, der Geschichte „Du bist einmalig“ zu lauschen und anschließend Schmalz-, Butter-, Käse- und Leberwurstbrote zu essen. Der eine oder andere Keks fand ebenfalls seinen Besitzer. Ein warmer Kinderpunsch schmeckte Erwachsenen und Kindern. Den musikalischen Rahmen gestalteten Mitglieder vom Maritimen Chor Wolfsburg - habt an dieser Stelle noch einmal herzlichen Dank - und alle Anwesenden gemeinsam.






1544522976.medium

Bild: Monika Luther

1477864543.xs_thumb-

Besuch des Figurentheater 

Am 26.11.18 besuchte uns das Figurentheater aus Wolfsburg mit dem Stück
                                 "Hoppla bald ist Weihnachten".

Die Zutaten dieser vergnüglichen Geschichte sind Herr Suppengrün, ein pensionierter Koch und ausgesprochener Opernliebhaber, sein gefräßiger Kater Muffin, der einem Rendevouz mit einer schönen Katze entgegenfiebert, die reizende Katze Mirabella, die an den Weihnachtsmann glaubt und ein geheimnisvoller Einbrecher.
1544004975.medium

Bild: Kita

1477864543.xs_thumb-

Danke für die Spenden 

sagen die Kinder und Mitarbeiter 

der Kindertagesstätte Michaelis

In Namen der Kita bedanken wir uns rechtherzlich für die Spende unseres Tannenbaum von der Bäckerei Cadera.
Sowie an die zahlreichen Eltern für das Tannengrün, die Weihnachtskugeln und das gebastelte.
Auch ein besonderen Dank an die Eltern des Fördervereins.

Seit einigen Tagen steht schon unser geschmückt Tannenbaum in der Halle und lässt die Kinder Augen täglich leuchten.

Bild: Halle

1485156949.xs_thumb-
Wie verhalten wir uns, wenn es bei uns brennt?

In jedem Kindergartenjahr findet eine geplante Feuerübung bei uns im Michaelis Kindergarten und der Krippe statt. Die Kinder werden von uns Fachkräften auf das Thema „Feuer und Brandschutzerziehung“ aufmerksam gemacht. In den vergangen Wochen haben wir den Umgang mit Feuer, das Rufen von Hilfe und auch den Rettungsweg in der Kita mit den Kindern aufgearbeitet und durchgeführt.
Zunächst wurde besprochen, wer zum Löschen eines Feuers kommt. Schnell beantworteten die Kinder die Frage: „Natürlich die Feuerwehr“. Doch was kann alles brennen und wie verhalten wir uns dann. In mehreren Gesprächsrunden und Experimenten (was kann alles brennen) nährten sich die Kinder dem Thema „Feuer und Brandschutzerziehung“!
Es wurde bereits die angekündigte Feuerübung Mitte Oktober durchgeführt. Alles wurde stehen und liegen gelassen und es wurde so wie wir gerade gekleidet sind zur Sammelstelle in den großen Garten gelaufen (es kam vor, das wir ohne Schuhe und Jacke waren). An der Sammelstelle angekommen, wurden die Anwesenheitsliste von den Fachkräften jeder Gruppe durchgangen, ob wirklich alle Kinder und Mitarbeiter an der Sammelstelle vorhanden sind. Erfolgreich haben Groß und Klein die Feuerübung überstanden.
Zu einem späteren Zeitpunkt wird noch eine ungeplante Feuerübung stattfinden, um zu prüfen ob alle Mitarbeiter und Kinder die Vorgehensweise bei einem evlt. Brandfall beherrschen.






Bild: Kita-Grüne Gruppe

1542974881.xs_thumb-
1542975410.medium_hor

Bild: Gelbe Gruppe - Bilder folgen noch ;)

St. Martin in der Kita Michaelis

 

Der November ist bekanntlich die St. Martinszeit. Und auch wir in der Gelben Gruppe haben uns (wie die anderen Gruppen unserer Kita auch) dieses Jahr mit St. Martin beschäftigt.

Wer war dieser St. Martin überhaupt und was hat er so besonderes gemacht?

Wir haben zuerst ein Erzähltheater zur St. Martinsgeschichte gehört.

Danach wussten wir alle Bescheid: St. Martin war Soldat und hat im tiefsten Winter seinen warmen Mantel mit einem Bettler geteilt, der nur alte Lumpen anhatte und fror.

In der Bücherei haben wir uns ein passendes Bilderbuchkino zum Thema angeschaut: „St. Martin und der kleine Bär“. Dabei ging es um einen Teddy-Bär, der sich darüber gewundert hatte, dass so viele Menschen abends mit Laternen durch die Straßen ziehen. Das Mädchen, dem der Bär gehört, hat ihm also erklärt, wie es zum Laternenumzug gekommen ist und dabei auch gleich die Geschichte von St. Martin noch einmal erzählt.

Wir haben die Mittagskreise dazu genutzt, das St. Martinslied zu singen, damit wir beim Laternenumzug am 11.11.2018 lautstark mitsingen können.

Dies war nämlich der große St. Martinsumzug unserer beiden großen Kirchengemeinden in Fallersleben - der Michaelisgemeinde und der St. Marien-Gemeinde. Wir als Kindertagesstätte haben dem Umzug beigewohnt und sind mit zahlreichen Laternen und lautstarkem Gesang durch den Abend gezogen.

Auch beim anschließenden Gottesdienst haben wir gespannt zugehört und konnten noch Würstchen oder Stockbrot essen.
1542974881.xs_thumb-
1542975158.medium_hor

Bild: Gelbe Gruppe - Bilder folgen noch ;)

Kartoffelernte im Oktober


In unserem letzten Beitrag aus dem Kita-Alltag der Gelben Gruppe im Sommer haben wir von unserem Kartoffelturm berichtet.

Es waren in der Zwischenzeit einige Monate vergangen und im Oktober war es dann endlich so weit, zu schauen wie sich die Kartoffelernte in der letzten Zeit entwickelt hat.

Mit den Kindern haben wir zuvor schon in unregelmäßigen Abständen geschaut, wie die Pflanzen aussehen.

Sind sie durch den Turm gebrochen?

Ist das Kartoffelgrün verwelkt, stehen die Chancen gut, dass die Kartoffeln erntebereit sind?

An diesem einen besonderen Tag im Oktober haben wir also gemeinsam nach der Begutachtung des Kartoffelturms entschieden, uns Spaten, Schaufel und Gartenschere zu schnappen und den Kartoffelturm Schicht für Schicht abzutragen.

In jeder der Schichten fanden wir zahlreiche Kartoffeln – unterschiedlichster Größe und Farbe. Es waren sogar rötliche dabei – ziemlich interessant!

In den Kreisen der nächsten Tage haben wir gemeinsam die Kartoffeln in einer Reihe aufgereiht und sind beim Zählen auf sage und schreibe 165 Kartoffeln gekommen!

Was für eine Ernte!

Wir sind froh, dass wir so viele Kartoffeln haben ernten können und können uns gemeinsam überlegen, was wir mit den geernteten Kartoffeln machen wollen.

Weitere Posts anzeigen